A platzh 20x1

Die keltischen und
germanischen Jahresfeste

themen jahresfeste antara fuchsLange bevor sich die heute bekannten großen Religionen verbreiteten, lebten die Menschen in unseren Breitengraden im Rhythmus der Natur. Ihr Leben orientierte sich an den Zeichen der Natur und sie waren abhängig von dem, was die Natur ihnen bot. Aus dieser Abhängigkeit entstand eine tiefe Verbundenheit mit den Geschenken der Erde, dem Wind, dem Feuer und dem Wasser.

Achtmal im Jahr zelebrierten diese Menschen das, was wir heute keltische und germanische Jahresfeste nennen. Diese Feste beendeten jeweils einen Jahresabschnitt und läuteten den nächsten Abschnitt ein. Die Menschen machten sich bewusst, in welchem Stadium sie und die Natur sich jetzt befanden. 

Bis in die heutige Zeit wurden einige diese gelebten Traditionen überliefert. Es werden auch heute Feste gefeiert und Gedenktage abgehalten, die genau zu den Terminen der keltischen und germanischen Jahresfeste stattfinden. Im privaten Kreis feiern wir ebenfalls, in Gedenken an diese alte Tradition, zu den jeweiligen Stichtagen die einzelnen Jahresfeste.

Überprüfen Sie selbst einmal,
wie Ihr innerer Zustand im Einklang mit dem Rhythmus der Natur schwingt.

themen jahresfeste samhain fledermaus

 

Samhain   -  das keltische Neujahr

01. November

Die Zeit um Samhain wird oft als die Zeit des Todes bezeichnet. Heutzutage wird am 01. November Allerheiligen gefeiert. Man gedenkt der Verstorbenen und besucht die Gräber, um den Verstorbenen die Ehre zu erweisen und stellt als Ersatz für die Gaben aus früheren Zeiten die Grableuchten auf.

Weiterlesen: Samhain

themen jahresfeste jul kerze

 

Jul  -  die Wintersonnenwende

22. Dezember

Wir kommen nun Tag für Tag dem kürzesten Tag und der längsten Nacht des Jahres näher. Die Abende sind länger, oft haben wir das Gefühl, die helle Zeit des Tages gar nicht richtig wahrgenommen zu haben. Draußen ist es kalt, stürmisch und in diesem Jahr bereits oft schon verschneit. Der Aufenthalt im Freien kostet uns mehr Kraft als in der restlichen Zeit des Jahres. Unser Körper und auch unsere Psyche nährt sich von den Reserven, die wir während der Zeit der Fülle in uns angehäuft haben.

Weiterlesen: Jul

 
 

themen jahresfeste imbolc kerzeImbolc   -   Lichtmess

01./02. Februar

Das Lichtmessfest scheidet die Zeit der Dunkelheit von der nun beginnenden lichterfüllten Frühlings- und Sommerzeit. Der Ursprung der Bezeichnung "Lichtmess" ist nicht eindeutig überliefert. Die eine Möglichkeit ist die Abstammung vom mittelhochdeutschen "mezzen", das heißt "verkünden, ankündigen" in diesem Falle des beginnenden Lichtes. Die zweite Möglichkeit kommt vom Wortstamm "mezz", was wiederum trennen oder abschneiden bedeutet. Diese Bedeutung finden wir heute noch in den Begriffen Metzger oder auch Steinmetz.

Weiterlesen: Imbolc

 
 themen jahresfeste ostara hase rennt

Ostara   -   Frühlingstag- und Nachtgleiche

20./21. März

Dieses Fest hat nur wenige Bezeichnungen, im Allgemeinen wird es als OSTARA gefeiert. Es ist das Fest der germanischen Göttin des Frühlings, OSTARA genannt. Abgeleitet von diesem Fest wurde das heutige christliche Ostern, welches jedoch nicht mehr zum alten, rituellen Zeitpunkt gefeiert wird. Trotzdem sind viele heidnische Bräuche integriert worden.

Weiterlesen: Ostara

themen jahresfeste hexe im mond

 

Beltane   -   Beginn der Fruchtbarkeit

30. April

Beltane - oder auch Walpurgis - wird traditionell in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai gefeiert. Es ist das Fest des wiedererwachten Frühlings, an dem Sonne und Erde eine innige Verbindung eingehen - die heilige Hochzeit des Männlichen und Weiblichen.

Weiterlesen: Beltane

themen jahresfeste litha feuerkessel

 

Litha   -   Mittsommer - Sommersonnenwende

22. Juni

Die Zeit des Hochsommers beginnt. Die Tage sind immer länger geworden und heute ist der längste Tag im Jahr und die kürzeste Nacht. Es ist die Hochzeit des Lichts, die wirkungsvollste Zeit des Sonnengottes.

Weiterlesen: Litha

themen jahresfeste lammas sonnenblume klein

 

Lammas / Lugnasad  -  
Schnitterfest - Beginn der Ernte

01. August 


Diese Fest hat viele Namen - Lughnasad, Lammas, Schnitterfest, Erntefest. Es ist das Fest des Gottes Lugh, dem Kornkönig. Mit dem ersten Schnitt des Korns stirbt der Kornkönig und kehrt wieder zurück in das Reich der Finsternis, wo er wartet, bis er im nächsten Frühjahr wieder kommt.

Weiterlesen: Lammas

themen jahresfeste mabon altar

 

Mabon   -   Ernte-Dankfest

21. September

Der Großteil der Ernte ist eingebracht und wir erfreuen uns der Früchte unserer Arbeit. Es wird gedankt und gefeiert. Es ist auch die Zeit der Rückschau, was uns alles auf dem Weg bis hierhin begegnet ist und uns bei diesem Ergebnis unterstützt hat.

Weiterlesen: Mabon

content-bottom-a leer

A platzh 20x1

steine 950x129 transparent